Sign-Check

Elektronische Unterschrift eines ATC-Zertifikats und deren Überprüfung

Elektronische Unterschriften für mehr Sicherheit von Dokumenten

Mit den technischen Möglichkeiten der digitalen Dokumentenbearbeitung ist es leicht Papierdokumente einzuscannen und dann zu verändern. Auch manuelle Unterschriften und Stempel wie in traditionellen Befundzertifikaten helfen hier nicht. 

Stattdessen verwenden wir elektronische Unterschriften, die unseren PDF-Zertifikaten „angehängt" sind. Jeder, der ein solches PDF-Original-Zertifikat von uns vorliegen hat, kann dessen Unversehrtheit über die Sign-Check-Funktion auf unserer website überprüfen. Funktion aufrufen

Die signierten PDFs sind damit ideal für die Platzierung auf einer eigenen website, wo ein Tier mit all seinen Eigenschaften beschrieben ist. Ergänzt um einen Link auf die Sign-check Funktion, kann man so die Testergebnisse vertrauenswürdig zur Verfügung stellen.

In der nicht-digitalen Praxis kann man das ausgedruckte Papierzertifikat einem Interessenten vorlegen und demjenigen, der dessen Originalität prüfen möchte, das betreffende PDF per E-Mail, ergänzt um einen Link auf die Sign-Check-Funktion zuschicken. So kann er sich selbst über SignCheck davon überzeugen kann, dass das Original vorgelegt worden ist.

Eine weitere Möglichkeit zur Überprüfung bietet der weit verbreitete PDF-Reader von Adobe: 

Überprüfung mit AdobeReader®

Der AdobeReader erkennt unsere Unterschriften nicht ohne, dass man ihm beibringt, dass es diese gibt. Dazu muss unsere Unterschrift in das Programm integriert werden.

Hierfür sind nur wenige Schritte erforderlich, die in den YouTube-Anleitungen beschrieben sind. Die Anleitung gilt nicht nur für die Unterschrift der ATC-Zertifikate, sondern generell für das Hinzufügen von el. Unterschriften in Adobe Reader®

Ausführliche Anleitung in YouTube: Link öffnen

Kurzanleitung auf YouTube: Link Kurzanleitung öffnen

Da Adobe Reader® unsere Unterschrift ohne diese Prozedur nicht kennt, kommt die Meldung "Es gibt bei mindestens einer Unterschrift Probleme". 

Das bedeutet, dass Adobe Reader in dem Dokument eine eingebettete elektronische Unterschrift gefunden hat, diese aber noch nicht auswerten kann.

Wie das "Kennenlernen" vollzogen wird, zeigen die Videos.

Sollte Adobe Reader® keine Unterschrift anzeigen, handelt es sich NICHT um das von uns ausgegebene Original.

Bitte nehmen Sie in diesem Fall Kontakt mit uns auf, damit wir die Inhalte des Dokumentes mit den Originaldaten abgleichen.